Das Risiko, Deine Ophena Steigbügel zu verlieren, ist äußerst gering. Tatsächlich ist es viel geringer als bei herkömmlichen Steigbügeln, obwohl sie an der Seite geöffnet sind. Der Hauptgrund hierfür ist, dass das Magnetfeld Deine Füße auf dem Bügel hält. Darüber hinaus verfügen beide, der Ophena S und der Ophena T, über einen sogenannten integrierten „foot-stopper“. Dieser verhindert bei einer Unterbrechung des Magnetfelds durch starke Seitenkräfte, dass Deine Füße aus dem Bügel rutschen.

Aber was, wenn doch? 

Ok, gehen wir von dem Worst Case aus: Die Magnete sind nicht stark genug, Du rutscht weg und Dein Fuß verfehlt auch noch irgendwie den foot-stopper. Nun hast Du Deine Steigbügel verloren und versuchst natürlich, sie wiederzufinden.

Hier unterstützt Dich Ophena auf 4 Arten:

  1. Die Bügel haben ein solides Gewicht, was ein unkontrolliertes Umherfliegen vermeidet (so wie es bei vielen Plastik- und Komposit-Steigbügel der Fall ist).  Das hilft Dir dabei, sie schnell wiederzufinden.
  2. Das Gewicht ist außerdem auf einen tiefen, zentralen Punkt verlagert. Mit anderen Worten, die Bügel bleiben immer in Position und stets ausbalanciert während sich Dein Pferd auf den nächsten Sprung vorbereitet. 🐎
  3. Das offene Design ist hierbei äußerst praktisch. Man muss also nicht in eine kleine Öffnung, wie bei anderen Steigbügeln, steigen. Stattdessen setzt man seinen Fuß einfach wieder auf den Bügel.
  4. Der Magnet hilft Dir dabei, wieder auf den Bügel zu steigen. Sobald Du nah genug rankommst, zieht er die magnetische Sohle in den Stiefeln an und hilft Dir, in die perfekte Position zurückzufinden.

Jetzt sind wir aber am Ende mit unseren Argumenten 😬

Wir sind davon überzeugt, dass kein anderer Steigbügel Dich so unterstützen wird, wie der Ophena.

Did this answer your question?